Barrierefreiheit

Die Stadt Erlangen ist darum bemüht, die Barrierefreiheit ihrer Veranstaltungen weiter zu erhöhen. Die meisten Veranstaltungen des Erlanger Poetenfests sind ebenerdig zu erreichen oder mit Fahrstühlen erschlossen. Für hörgeschädigte und gehörlose Personen arbeiten wir am Ausbau unserer Angebote.

Informationen für mobilitätseingeschränkte Personen
Die meisten Veranstaltungsorte des Erlanger Poetenfests sind ebenerdig zu erreichen oder mit Fahrstühlen erschlossen. Ausnahmen: Markgrafentheater, Oberes Foyer sowie der Kunstverein – Neue Galerie. Bitte wenden Sie sich hier an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Kulturamts, wir helfen Ihnen gerne weiter. Im Palais Stutterheim, in der Passage zwischen Markgrafentheater und Redoutensaal (in unmittelbarer Nähe zum Schlossgarten), in der Universitätsbibliothek, im Stadtmuseum und im Kulturzentrum E-Werk sind barrierefreie Toiletten vorhanden.

Informationen für hörgeschädigte Personen
Dauerhafte Induktionsschleifen für Besucherinnen und Besucher mit Hörgeräten mit Induktionsspule (Schalterstellung „T“) stehen im Markgrafentheater (Reihen 4 bis 12 im Parkett) sowie im Palais Stutterheim zur Verfügung. Am Haupt- sowie an den beiden Nebenpodien im Schlossgarten und in der Orangerie werden temporäre FM-Anlagen installiert. Im Regenfall stehen temporäre FM-Anlagen im Redoutensaal (Hauptpodium), Markgrafentheater, Oberes Foyer (Nebenpodium I) und dem Theater in der Garage (Nebenpodium II) zur Verfügung. Empfangsgeräte können am Infotisch des Kulturamts im Schlossgarten (bei Regen in der Theaterpassage) gegen Pfand geliehen werden.

Informationen für gehörlose Personen
Folgende Veranstaltungen werden in Gebärdensprache übertragen:
Übersetzerwerkstatt – Lyrikübersetzung in Laut- und Gebärdensprache – Freitag, 30.8., 17 Uhr, Markgrafentheater, Bühnenhaus
handverlesen – Poesie kommt in Bewegung – Freitag, 30.8., 19:30 Uhr, Stadtmuseum
Das aktuelle Podium: Neue Waffen für die Welt! – Samstag, 31.8., 12 Uhr, Markgrafentheater
Sonntagsmatinee: Klimakrise – Ein Wandel muss her! – Sonntag, 1.9., 11 Uhr, Markgrafentheater
Unanfechtbare Wahrheiten gibt es nicht – Literarische Revue – Sonntag, 1.9., 16 Uhr, Markgrafentheater
Für eintrittspflichtige Veranstaltungen im Markgrafentheater sind Plätze reserviert, die nicht online gebucht werden können. Bitte senden Sie Ihre Kartenwünsche an service@poetenfest-erlangen.de. Während des Poetenfests wenden Sie sich bitte an die Tages- bzw. Abendkasse im Markgrafentheater.
Die Veranstaltungen „Übersetzerwerkstatt“ und „handverlesen“ kosten keinen Eintritt. Außerdem wird ein freier Festivalrundgang mit Dolmetscherin (1.9., 13–15:30 Uhr) angeboten. Um Voranmeldung für die kostenfreien Veranstaltungen und den Festivalrundgang wird gebeten.

Weitere Informationen
Details zur Barrierefreiheit der einzelnen Orte finden Sie unter dem Menüpunkt Veranstaltungsorte bei jeder einzelnen Spielstätte. Bei Festivals ist es häufig der Fall, dass Veranstaltungsorte für nur wenige Tage oder Stunden eingerichtet werden. Wir bitten Sie deshalb um Nachsicht, dass in einigen Fällen die Barrierefreiheit der Veranstaltungsorte des 39. Erlanger Poetenfests noch verbesserungswürdig ist.

 

Für Fragen zur Barrierefreiheit oder den Angeboten für schwerhörige und gehörlose Personen sowie für Hinweise und Anregungen zur Verbesserung der Barrierefreiheit und die Formulierung eines konkreten zusätzlichen Bedarfs senden Sie uns bitte eine E-Mail an service@poetenfest-erlangen.de. Vielen Dank!

Hier finden Sie einen Stadtplan zur Barrierefreiheit in Erlangen. Weitere Informationen zudem auch auf der Website der Stadt Erlangen.