Neuigkeiten

Auszeichnungen für Nava Ebrahimi, Timon Karl Kaleyta, Necati Öziri und Dana Vowinckel bei den 45. Tagen der deutschsprachigen Literatur in Klagenfurt

Der Bachmannpreis geht in diesem Jahr an die im Iran geborene und in Graz lebende Autorin Nava Ebrahimi für ihren Text „Der Cousin“. Dana Vowinckel bekommt den Deutschlandfunk-Preis. Die Berlinerin las „Gewässer im Ziplock“. Der deutsche Autor und Theatermacher Necati Öziri nimmt für seinen Text „Morgen wache ich auf und dann beginnt das Leben“ den KELAG-Preis mit nach Hause. Der 3sat-Preis geht an den Deutschen Timon Karl Kaleyta für „Mein Freund am See". Das Publikum stimmte beim BKS-Bank-Preis ebenfalls für Necati Öziri mit seinem Text „Morgen wache ich auf und dann beginnt das Leben“.

Das Erlanger Poetenfest gratuliert allen Preisträgerinnen und Preisträgern ganz herzlich!

Weitere Informationen zu den 45. Tagen der deutschsprachigen Literatur in Klagenfurt unter: www.bachmannpreis.orf.at

Stimmen-Mobile „40 Jahre Poetenfest“ zum Nachhören

Zum Anlass seines 40. Jubiläum hat sich das Poetenfest entschlossen tief ins Tonarchiv hinabzusteigen und das Schönste und Interessanteste aus 40 Jahren hervorzuholen. Poetenfestsplitter, ausgewählte Autorenporträts in ganzer Länge sowie Lesungen und Gespräche – eine akustische Ausstellung kuratiert von Poetenfestmoderator und Hörfunkjournalist Dirk Kruse ist nun unter „Stimmen aus 40 Jahren Poetenfest“ zu hören. Viel Vergnügen!